Freitag, 9. Oktober 2015

Silber - Das dritte Buch der Träume

Spontanität muss sorgfältig geplant werden - zur Not auch mit einem drei-Phasen-Plan


Verlag: FJB
Seitenzahl: 458 Seiten (gebundene Ausgabe)
Preis: 19,99 €
Sprache: Dutsch
Reihe: Silber-Trilogie

Klappentext

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Inhalt

Seit dem Arthur und Anabel beide auf die Seite der Bösen/Verrücken übergewechselt sind, sind Grayson, Henry, Liv und Jasper, der nun endlich nach viel zu langer Zeit aus dem ach so wunderschönen Frankreich wieder da ist, ganz allein. Anabel hält noch immer an ihrer Dämonentheorie fest und Arthur entpuppt sich als noch verrückter und skrupelloser, als die vier eigentlich angenommen hatten. Stellt sich nur die Frage, wer schlimmer ist. Anabel, die denkt, dass an der Sonnenfinsternis, bei der man nebenbei bemerkt nichts sieht, Blut der Ungläubigen fließen wird, oder Arthur, der nur durch ein einziges Wort oder einen Satz Menschen im wachen Zustand dazu verleiten kann, Dinge zu tun, an die sie sich später selbst nicht erinnern? Die Probleme häufen sich und Liv macht es sich nicht gerade einfacher mit der Tatsache, dass sie einen Ex-Freund (Rasmus) erfindet, damit Henry sie nicht bemitleidet. Doch als Arthur am Tag der Sonnenfinsternis von einer Schlange gebissen wird, verspitzt sich die Lage und Arthur fährt härterte Geschütze auf. Sie alle denken, dass sie langsam paranoid werden, denn plötzlich sehen sie überall schwarze Federn... Doch als eines nachts Arthur im Traumkorridor die Bombe platzen lässt, tun er und Anabel sich zusammen und alles nimmt eine erschreckende Wendung.

Cover

Von dem Cover bin ich mehr als nur hin und weg. Ich hatte schon oft von einem silbernen Cover (passend zu dem Buchtitel) geträumt und nun ist das wahr geworden. Die Farben glänzen so schön und auch die Eidechse passt perfekt zu der Geschichte hinter dem Buch, nämlich der Eidechse Barcelona auf der Innenseite von Liv's Tür, und ich finde, das Cover ist ebenso wie das Buch sehr gut gelungen!

Meinung

Kerstin Gier ist eine unglaubliche Autorin und ihr Schreibstil ist einfach wunderbar. Wer das Buch schon gelesen hat, wird aufgefallen sein, dass ich bei Kerstin Gier's Namen ein wenig herumexperimentiert hat, so wie sie mit den Namen aus dem Buch (Beispiel: "Liv ich-tu-so-als-sei-ich-eine-nerdige-Brillenschlange-angle-mir-aber-den-süßesten-Typen Silber"). Jedenfalls habe ich mir sogar die Danksagung durchgelesen und ich musst, zugegeben, echt so gut wie anfangen zu heulen. Deswegen geht das hier jetzt an Kerstin Gier:
Liebe Kerstin Gier,
wie Sie sich in der Danksagung von Silber - Dem dritten Buch der Träume dafür bedankt haben, dass Ihre Leser Ihre Bücher lesen und vieles mehr, denke ich, spreche ich für alle Ihre Leser, wenn ich sage, dass wir IHNEN dafür danken, dass Sie uns einen Grund geben Ihre Bücher zu lesen und uns überhaupt ihre wundervolle Lektüre zum lesen geben.

Ich habe mir Silber gestern mittag gekauft und habe es eben beendet, das musste ich einfach los werden xD

Fazit:

Das Buch ist wundervoll und ich finde es ist wirklich für jeden etwas. Man muss sich einfach selbst ein Bild davon machen. Deswegen bekommt das Buch von mir 5 Sterne!