Montag, 7. Dezember 2015

Canterbury Serenade


Titel:  Canterbury Serenade
Autor: Gitta Edelmann
Verlag: Goldfinsh
Seitenzahl: Taschenbuch 233
Preis:  11,95€ [D]
Sprache: Deutsch
Reihe: Ein Krimi aus Kent ?


Klappentext:

Die erfolgreiche Autorin Ella Martin recherchiert für ihre neue Romanreihe in Canterbury. Als sie beim Einkaufen auf deutsche Touristinnen trifft, die ihre Reiseleiterin Eve vermissen, bietet sie ihnen an, für sie zu dolmetschen. Auch die Polizei und das Reisebüro benötigen ihre Deutschkenntnisse und im Nu steckt Ella mitten in den Ermittlungen zu einem Raubüberfall, dem die Reiseleiterin Eve zum Opfer gefallen ist. Dabei will Ella eigentlich nur ihren Roman schreiben. Doch langsam, aber sicher kommt ihr der Verdacht, dass Eve ermordet wurde.
Neben der Aufklärung des Verbrechens muss Ella auch entscheiden, ob sie nach Bonn zurückkehren oder in Canterbury bleiben soll. Dort hat sie nicht nur Freunde gefunden, sondern auch einen Mann, der gern mehr für sie sein möchte …
Ein neuer Fall für Ella Martin im malerischen Canterbury!


Inhalt:

Ella Martin mischt sich wieder in einen neuesn Fall ein. Die Reiseleiteren einer deutschen Reisegruppe ist tot. Ella glaubt nicht das es ein Raubüberfall war. Ella springt als Reiseleiterin ein und fragt so die ganzen Leute aus. Am Ende hat sie der Polizei dann wieder sehr geholfen.


Meinung:

Ich bin positiev erstaut. Es war ein krimi der mir sehr gut gefallen hat. Die meisten Personen waren mir sehr sympathisch ausser Tom. Mit dem konnte ich nicht so viel anfangen. Es war spanned geschrieben, aber auch mal humorvoll. Ich fand es sehr gut wie Ella am Ende die ganzen Puzzelteile zusammen gesetzt hat und dadurch den Fall glöst hat. Ich an Ellas stelle hätte das nicht hinbekommen.


Fazit:

Dieses Buch bekommt von mir auf jeden Fall 5 Sterne, da es ein Krimi ist der mich überzeugt hat.